6 Comments

  1. Vera

    Liebe Melanie, vielen Dank für diesen wundervollen Anstoß und den Plan. Ich steh‘ nur wohl gerade in einem Punkt auf der Leitung… ist deine Anleitung so gedacht, dass man Tag für Tag 1 der 28 Punkte macht? Oder jeden Tag ein paar davon? Oder wie war hier deine Idee… hab ich das überlesen oder steh ich da gerade auf einem dicken Schlauch? Denn jeden Tag alles wär ja etwas viel *gg*. Würd mich über Aufklärung freuen.

    • Melanie

      Liebe Vera!
      Es ist so gedacht, dass du 28 Tage lang eine Übung machst – am besten in der von mir gewählten Reihenfolge.
      Ich wünsche dir dafür alles Liebe und viel Freude.
      Melanie

  2. Lola

    Schöner Beitrag. Was ich aber an diesen ganzen Tipps immer etwas übertrieben finde, ist diese Aussage, man solle sich selbst lieben. Lieben ist ein starkes Wort. Ich finde akzeptieren trifft es besser.

    • Melanie

      Liebe Lola!
      Danke für deinen wertvollen Impuls. Ich denke „akzeptieren“ ist auch ein guter Ansatz. Worte sind immer vielfältig interpretierbar. Für mich klingt der Wortlaut „liebe dich selbst“ nicht übertrieben. Dennoch werde ich deinen Impuls gerne berücksichtigen
      Liebe Grüße, Melanie

  3. Lisa

    Ich bin glaube ich erst gestern über Pinterest zufällig auf deinen Blog gestoßen und finde die Idee des Selbstzweifel-Fastens fabelhaft! Ich habe das heute gestartet und die ersten 2-3 Übungen taten mir richtig gut ich denke wenn es einem über längere Zeit nicht so gut geht fällt es einem auch in besseren Zeiten schwer die negativen Gefühle abzuschütteln. Da hilft diese Fastenkur bestimmt sehr gut aktiv was gegen doofe Gefühle & Gedanken zu unternehmen. Danke dir für den Beitrag! Ich geh jetzt ein bisschen weiter stöbern auf deinem Blog 🙂 liebe Grüße, Lisa

    • Melanie

      Liebe Lisa!
      Danke herzlich für dein Feedback. Es freut mich total, dass du die Selbstzweifel Diät gleich ausprobierst.
      Ich wünsche dich noch viel Freude beim Stöbern.
      Herzliche Grüße, Melanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*