14 Comments

  1. Sinia

    Wow wow wow… Dein wertvoller Beitrag hat mir die Augen geöffnet und dafür bin ich Dir endlos dankbar.
    Schön, dass es Dich gibt und ich Deine Seite gefunden habe. 😉

    • Melanie

      Liebe Sinia!
      Ich danke dir herzlich für deine Worte. Ich freue mich ebenso, dass du auf meine Seite gefunden hast und wünsche dir einen sonnigen Tag, deine Melanie

  2. E. Scholz

    Liebe Melanie,

    meine Tochter und meine Enkeltochter habe ich seit nunmehr 6 Jahre nicht gesehen und auch weiterhin ist ein Kontakt von Seiten meiner Tochter nicht gewünscht. Dies tut ständig weh.
    Trotz alledem vielen herzlichen Dank für deine Worte und deine Anregungen.
    Liebe Grüße

    • Melanie

      Ich danke für deine Offenheit – und kann natürlich verstehen, dass es sich bei deiner Situation um eine besonders schwierige und schmerzhafte handelt. Ich wünsche dir dennoch viele Liebe zu dir selbst, damit der Schmerz zumindest ein wenig abnimms.
      Alles Liebe, deine Melanie

  3. Lonia Broja

    Genau erlebe ich das jetzt;Ich spüre doch, dass er mich meidet, dass er nicht ernst meint.Oder ist es wirklich so,dass er so beschäftigt ist.
    In der Öffentlichkeit zeigt er mir keine Zuneigung,.. als ob er unsere Beziehung verheimlichen würde oder sogar sich schämen würde.Ich hoffe, dass ich mich irre.Aber, ich will mich niemals nochmal kränken lassen.
    Gruß

    • Melanie

      Liebe Lonia!
      Das tut mir wirklich leid zu lesen. Vielleicht probierst du es einfach mal mit einem offenem Gespräch. Häufig ist dem Betroffenen gar nicht bewusst in welchen Modus er verfallen ist.
      Ich wünsche dir herzlichst alles Liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*