14 Comments

  1. Biggi

    Juhuuuu Melanie, es ist Freitag und der nächste freie Tag liegt vor mir, ich bekomme schon alleine beim Lesen sooooo viel Lust, die Routine zu unterbrechen. Danke für diese wundervolle Inspiration….ich bin begeistert und wünsche Dir ein herrliches Wochenende

    Herzensgrüße
    von Birgit

    • Melanie

      Liebe Birgit!
      Danke für dein Kommentar… Das freut mich richtig, dass meine Ideen deine Freitagsmotivation bestärken.
      Alles Liebe

  2. Sandra Kostejn

    Ich bin erst seit kurzem bei deinem Blog. Mit viel Gefühl und Herz sprichst du über die menschlichen Probleme und Situationen, welchen wir oft scheinbar hilflos ausgeliefert sind. Gibst erheiternde Ideen, wie man es anders machen bzw. sehen kann.
    Ich bin begeistert und freue mich schon auf deine neue Mitteilung, Ideen, Betrachtungen, usw.
    Herzliche Grüße
    Sandra

    • Melanie

      Liebe Sandra!
      Ich danke dir von Herzen für deine Worte, die mir sehr viel bedeuten. Es ist mir eine echte Freude reflektierten und bewussten Menschen, wie dir, Inspirationen liefern zu dürfen.
      Herzlichen Gruß

  3. Namaste

    Ja wenn ich die Treppen rückwärts runtergehen würde, würde ich mit Sicherheit eine Stunde brauchen und unten angekommen, würden dann schon die Helfer auf mich warten ..ich denk du weißt was ich meine aber tolle Ideen ….ja wir liebe Menschen sind wie die Ameisen alle der Nase nach

    • Melanie

      In diesem Fall würde ich das mit den Treppen auslassen, da hast du Recht! Hoffe du konntest dennoch die ein oder andere Idee für dich mitnehmen. Herzliche Grüße Melanie

  4. Liebe Melanie,
    bin auch davon überzeugt, dass es wichtig für unser Wohlbefinden ist, uns dem Autopiloten bewusst zu werden und jeden Tag eine gewisse Routine bewusst oder anders zu erledigen.
    Einen kompletten Anti-Routine-Tag finde ich eine tolle Idee und musste bei deinen Beispielen schmunzeln. Dein Vorschlag und besonders das Beispiel rückwärts die Treppe rauf- oder runterzugehen, haben mich an das Buch „Das 10-Minuten-Projekt“ erinnert.

    • Melanie

      Liebe Dorit! Das freut mich zu lesen. Und das mit den Stiegen erfordert tatsächlich absolute Aufmerksamkeit. Bin erst neulich beim Versuch wieder einmal die Stufen hoch gestolpert 🙂
      Wünsch dir viele Anti-Routine-Erlebnisse. Herzlichen Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.