5 Comments

  1. Das hört sich spannend an. Diese Art der Meditation kenne ich noch nicht. Was mich noch interessieren würde, was hast du aus Norwegen mental (abgesehen von der Meditationsform) mitgenommen. Bestimmt haben sie eine andere Mentalität als wir Deutschen?
    Liebe Grüße Nicole

    • Die Norweger haben eine tolle relaxte Lebenseinstellung – ganz stark verbunden mit der Natur. Sie versuchen so viel Zeit wie möglich in der Natur zu verbringen, Winter wie Sommer. Das ist sehr beeindruckend und da hab ich sehr viel mitgenommen und diese tolle Natur dort natürlich auch sehr genossen. Liebe Grüße Sandra

  2. Ein spannender Beitrag. Wenn wir offen sind für Neues können wir unseren Horizont erweitern. Du bist ein gutes Beispiel dafür.

    Wie einfach war für dich die Rückkehr? Wie leicht konntest du dich wieder eingewöhnen? Was war schwieriger zu überwinden: Kulturschock oder reverser Kulturschock (Eigenkulturschock)?

    • Die Rückkehr nach Deutschland war fast schwerer als der Start in ein fremden Land. Es lagen 8 Jahre dazwischen bis ich wieder zurück in meine Heimat ging und ich dachte es wird alles einfach da ich hier in München zuhause bin und meinen Freundenkreis habe.
      Aber tatsächlich war es wirklich sehr schwer, es war wie der Start in einem fremden Land. Hab ca. 3 Jahre gebraucht, bis ich hier wieder „angekommen“ bin. War echt nicht einfach aus diversen Gründen….

      …..musste meine Katze nach 10 Jahren einschläfern, kurzzeitig Hartz 4 beantragen und daraus die Selbstständigkeit aufbauen, alter Freundeskreis hat sich zerschlagen, war echt hart……

      Jetzt bin ich so glücklich hier zu sein, happy mit mir selbst und meinem Leben. Und ich bin so froh das ich nach Hause gekommen bin. München hat so viel mehr an Lebensqualität zu bieten und ich würd nicht mehr zurück nach Oslo gehen. Auch wenn ich Oslo sehr in meinem Herzen habe. Ein teil meiner Reise.

      Fazit: es war in beide Richtungen schwierig, wobei zurück kommen schwieriger war. Wahrscheinlich weil die Erwartung war, das es leichter wird, da ursprüngliche zuhause 🙂

      Vielen Dank für euer Interesse und eure fragen!

  3. Ein interessanter Bericht. Ich bin vor 15 Jahren auch aus einem Lands ins andere ausgewandert, den Weg zurück aber nicht mehr angetreten – wollte ich auch nicht 😉 Auch wenn meine Motivation und der Hintergrund anders waren, kann ich dennoch bestätigen, dass die eigentliche Zeit des „Wegziehens“ und „Eingewöhnens“ doch sehr spannend und abeteuerlich sind.
    Viele Grüße
    Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.