7 Comments

  1. Liebe Melanie,

    Es ist verrückt wie treffend das Schicksal einem manchmal den Ball zuspielt. Denn du schreibst über Dinge, die für mich zur Zeit sehr große Bedeutung haben – Wünsche. Auch ich stehe an einem Punkt, mir einen großen Wunsch zu erfüllen, die Selbstständigkeit. Aber Zweifel gibt es viele. Schaffe ich das trotz Baby? Sind andere nicht viel besser? Wie soll ich mir einen Kundenstamm aufbauen? Was sagt mein Chef dazu? Fragen über Fragen und so recht traue ich mich nicht. Deine Texte regen mich immer und immer wieder zum Nachdenken an. Danke dafür!

    Liebe Grüße
    Frau Kröhnchen

    • Melanie

      Liebe Sarah!
      Das ist schön zu lesen. Deine Überlegungen bezüglich der Selbstständigkeit sind nur all zu natürlich. Ich würde sogar behaupten, dass sich noch nie jemand selbstständig gemacht hat ohne sich die von dir genannten Fragen zu stellen.
      Um den positiven Verlauf deines Projektes Selbstständigkeit zu fördern, könntest du dir zusätzlich zu den risikobedachten Fragen auch noch die Folgenden stellen und schriftlich beantworten.
      Welchen Mehrwert hätte die Selbstständigkeit für dich? Wie geht es dir, wenn du dir vorstellst morgens zu erwachen und deiner neuen Tätigkeit nachzukommen. Was würden deine Freunde bekannte dazu sagen? Wie würdest du dich fühlen – wie handeln und denken? Was sagt dein Herz und deine Sehnsucht zu deinem Projekt Selbstständigkeit.

      Liebe Grüße Melanie

  2. Was für ein schöner Artikel! Und herzlichen Glückwunsch an Gabi, für ihr erstes Buch! Diese Geschichte ist wirklich inspirierend und ich glaube auch, dass man sich jeden Wunsch erfüllen kann. Vor allem, wenn man weiß, wofür und für wen. Wie Gabi es so schön sagt, ihr ging es ja nicht um den besten Verlag, sondern, dass ihr Buch den Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Und das ist genau der richtige Ansatz. Wenn man so ein Ziel hat, dann kann man auch für längere Zeit an der Realisierung eines Traums arbeiten. Denn meistens steckt viel Zeit und Arbeit dahinter, bevor ein Wunsch in Erfüllung geht. Vielen Dank, liebe Melanie, für den Artikel und für die gute Übung! Ich habe sie sofort ausprobieren müssen und ich muss sagen, es tat sehr gut. Ich freue mich auf meinen 80.Geburtstag!
    Alles Liebe,
    Christine

    • Melanie

      Liebe Christine!
      Herzlichen Dank für dein umfassendes Feedback. Wir freuen uns immer über die Perspektive unserer Leser und es ist schön zu wissen, dass du dich auf deinen 80.igsten Geburtstag freust – lg Melanie

      Ps: Wer mehr über Christine Karall und ihre unterstützende berufliche Tätigkeit wissen möchte, findest auf unserer Seite „Über die anderen“ einen Link zu ihrer Homepage

  3. Träume sind wichtig und sie zu verwirklich ist oft einfacher als man glaubt. ich habe auf meinem Blog auch eine Reihe dazu veröffentlicht. Schön dass es mit dem Buch am Ende doch noch geklappt hat! Und meine Erfahrung zeigt, dass aus vermeintlichen Rückschlägen immer etwas positives erwächst. Wer weiß zum Beispiel, ob die Fesseln eines Verlages nicht am Ende alle Kreativität getötet hätten?

    • Melanie

      Damit hast du bestimmt recht – liebe Tanja! Ich bin der Meinung, wenn man im Vertrauen lebt, kommt immer das Richtige. Und auch wenn es manchmal nach einem Rückschlag aussieht, ergeben sich dadurch meistens neue Perspektiven und Wege.
      lg Melanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.